Amoklauf…

April 27, 2012Arsimael Inshan Keine Kommentare »

GRAAAH! Manchmal könnte ich wirkliche einige Leute einfach nur virtuell über den Haufen schießen!

Langsam…

Erst mal die Vorgeschichte….

Wie jeder der einen Zugang zum Netz hat, muss man mindestens 18 Jahre alt sein, um einen eigenen Internetanschluss zu beantragen und zu bekommen. Das gilt auch beim Smartphone. Man muss also „Volljährig“ sein. Oder man braucht einen „Vormund“ um Zugang zum Netz zu bekommen. Ergo sollte man meinen dass (zumindest hier in DTL) ein „erwachsenes“ Netz vorhanden ist. Mit „Erwachsen“ meine ich kein Netz das vor Pornografie nur so strotzt, sondern mir „Erwachsen“ meine ich das sich im Netz Leute mit einer gewissen „Reife“ aufhalten, bzw. Das Netz nutzen. Klar, dass mittlerweile das Internet auch von Jugendlichen und Kindern benutzt wird. Das lässt sich nicht verhindern, und das will ich auch nicht verhindern. Mediale Kompetenz kommt ja auch nicht von irgendwo her und muss auch erst gelernt und durch Erfahrungen ausgebaut werden. Aber Dennoch sollte der „Vormund“ oder „Anschlussinhaber“ wissen was man in seinem Netz so treibt.

Ich lade euch hiermit ein. Ich lade euch auf meinen Teamspeak 3 Server ein. Ts3.it-native.de. kommt am Wochenende vorbei. Am besten dann wenn wieder viele Kiddies online sind und hört einfach mal zu. Macht das mal so eine Stunde lang und dann lest erst weiter. Gebt euch den Spaß einfach.

Aber ok Ich kann es verstehen wenn ihr trotzdem weiterlest. Der Teamspeak ist nur ein kleiner Ausschnitt. DAS erlebe ich nicht nur auf meinem TS. – Ich verlange einen Internet-und-PC-Führerschein für jeden der Kinder im Haus hat!!!

Bestimmt kennt ihr Minecraft? Das ist auch absolut kindisches Rumgeheule. Besonders im Serverbereich. Aber dazu eine kleine Vorgeschichte:

Ein guter Freund von mir ist Leidenschaftlicher Minecraft-Spieler. Nachdem sein Lieblingsserver offline gegangen ist, haben sich (typisch deutsch) sofort 3-4 neue Server Gegründet die alle natürlich die „einzigen offiziellen Nachfolger“ waren. Interessanter Weise hat sich das Gesamte Team neu formiert und einen eigenen Server aufgesetzt. Lediglich der „Chef“ wechselte.

Das hättet ihr erleben müssen. Alle Serverinhaber und –Mitarbeiter benehmen sich wie kleine Kinder. Der eine klaut Gebäude vom anderen, es wird in den Foren gegenseitig geflamed und geheult, man geht auf die Teamspeak Server der anderen und heult sich bei den !USERN! aus wie scheisse der Serverinhaber des „Konkurrierenden“ Server ist und man ist ja das Arme Opfer. Natürlich ist der User ja nur ein dummes Vieh das zum besten Server geleitet werden muss, weil der eigene Gameserver natürlich das Nonplusultra ist! Und alles andere ist nur gequirlte Scheiße! Ich muss gestehen, ich weis nicht woher dieses Denken kommt, aber ich hab das auch schon woanders erlebt: Vor einigen Jahren bei einigen Szenewebradios.

Zum Glück kann ich mittlerweile sagen dass sich dort zumindest das gegenseitige „Ich-bin-besser-als-du“ gelegt hat und man inzwischen recht gut mit den einzelnen Radioinhabern reden. Aber das war ein langer und vor allem steiniger Weg, der nicht gerade wenige „opfer“ verlangt hat.

An und für sich kann man auch sagen dass das Internet ein recht lustiger Ort ist. Man kann die Kleingeistigkeit und das gegenseitige „Ich bin besser als du“ nirgendwo besser beobachten als im Netz in diversen Communities.

Aber egal. Das nur am Rande. Es geht wiedermal hoch her in Sachen Datenschutz.

Mein Facebook Profil existiert nicht mehr. Warum? Das ist eine sehr lustige Geschichte:

Ich wurde „zwangsumgestellt“ – auf die Chronik. Da habe ich mir gedacht: „Ok. Chronik Ja, aber nur dann gibt’s nur die letzten 4 Wochen und alle anderen Einträge werden gelöscht. Gesagt – Getan. Ich habe angefangen von 2010 an alle meine Einträge zu Löschen. Es gab da zwar einige wo es mich wirklich gereut hat, aber wenn dann richtig. Als ich dann im Mai 2011 angekommen war passierte es: „Ihr Profil wurde gesperrt da es überprüft werden muss. Wir bitten um Geduld.“ Mein Konto muss überprüft werden? Schon wieder? Mein Konto wurde doch erst überprüft als ich den „Wie verhindere ich dass die facebook-app meine Daten klaut“ Post verfasst habe… (Der danach wegen eines Datenbankfehlers nicht mehr abrufbar war). Aber gut. Scheinbar muss mein Profil eben doch etwas häufiger geprüft werden. Dann einen Tag später beim einloggen die berühmte Meldung von Facebook: Ihr Profil wurde wegen Verstoßes gegen unsere Richtlinien dauerhaft gesperrt. Wenden sie sich an den Support.“ – An den Support wenden? Weswegen? Weil ich meine eigenen Posts gelöscht habe? Weil ich meine Daten nicht mehr Facebook übergeben wollte? Und ich werde den Teufel tun und Facebook auch noch meinen Personalausweis (Kopie) zuschicken. Dann löscht das Profil wie angedroht. Ich kann auch ohne euch.

Facebook Blocker sind auch schon installiert.

Das schöne ist, das Facebook eigentlich völlig unnütz ist. Zumindest wenn man mal genauer darüber nachdenkt. Ich könnte mir zwar einen neuen Account anlegen, aber irgendwie fehlt mir die Motivation. Es interessiert mich einfach nicht wer gerade welche Probleme hat, wer mit wem und Was der und der gerade machen. Es interessiert mich gelinde gesagt einfach nicht. Und warum soll ich mir eine Plattform antun, bei der ich permanent mit Werbung vollgeballert  werde? Facebook geht an die Börse. Mir graut es davor. Denn NOCH hat Facebook keine Gewinn-Verpflichtung. Aber das wird sich schlagartig ändern wenn Facebook Aktionäre haben, die Ihren Gewinn sehen willen. Wehe den Anfängen. Ich für meinen Teil bin sogar Froh bei Facebook nicht länger Mitglied zu sein.

Wer jetzt kommt: „Aber Facebook ist doch sooo toll! Ich bin immer mit meinen Freunden vernetzt und kann die jederzeit anschreiben!“ Der möge bitte seinen PC ausschalten, seinen Internetanschluss kündigen und mir nie wieder unter die Augen treten. Das ist kein Argument für Facebook. Denn wer mit Freunden in Kontakt bleiben möchte, der kann das auch über email, Messenger, Telefon, Brief oder sonst wie Bewerkstelligen. (Vorher ging es ja auch). Facebook ist für die Leute, denen es einfach scheißegal ist was mit ihren Daten passiert. Egal. In dieser Beziehung bin ich einfach mal ein arrogantes Arschloch: Es ist Mir einfach scheißegal was die „User“ auf Facebook machen. Es juckt mich einfach nicht. Und wenn ich irgendwann einmal höre das jemand bei einem Bewerbungsgespräch auf ein peinliches Partybild bei Facebook angesprochen wurde, oder sonst welche sensiblen Daten. geleaked“ sind, dann bin ich derjenige der lachend dasteht und sagt: „Meine Hilfe? Och, ich helfe gerne. Die Rechnung schicke ich dann zu.“ Und Dummheit oder Unbedarftheit lasse ich mir dann teuer bezahlen.

Ähem, ja. Soziale Netzwerke sind was Tolles. Besonders zum lästern und zum Bloßstellen. Dumm nur wenn es das „Opfer“ mitbekommt. So geschehen in den Staaten. Töchterlein beschwert sich in Facebook über ihr ach so trauriges Leben und wie gemein ihre Eltern sind und dass sie ausgenutzt wird und wie eine Sklavin behandelt wird. Nunja… Ihr Vater hat diesen Text von einer Freundin gezeigt bekommen. Diese wollte lediglich nachfragen was denn da dran seih, und der Vater hat das ganze natürlich ohne mit der Wimper zu zucken durchgelesen. Danach hat er ganz amerikanisch reagiert. Er hat ein Video aufgenommen, es auf der Pinnwand seiner Tochter gepostet, und ihren Laptop „erschossen“.

Wobei das auch wieder unter die Kategorie „Dummheit“ fällt. Ich Jammere und beleidige doch nicht meine Eltern auf einer Plattform, die jeder lesen kann….

Hoffentlich tut das richtig weh…

Tritt der Diskussion bei.