Keine Chance!

Februar 3, 2012Arsimael Inshan Keine Kommentare »

SOPA,PIPA,ACTA…. Netzproteste und aufbegehren gegen die Überwachung und Zensur des Netzes. Aber ganz ehrlich? Bringen wird es nichts. ACTA wurde heimlich still und leise hinter dem Rücken sämtlicher Bürger durchgedrückt. Abseits aller Medien. Ein solch einschneidendes Gesetz wird mit keinem einzigen Wort erwähnt von keinem einzigen Fernsehsender oder Zeitung. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Und ein noch größerer Schelm wer da von „Gleichschaltung der Medien“ redet.

Wieder einmal müssten wir den Amerikanern dankbar sein. Durch die Proteste der vorwiegend amerikanischen Netzgemeinde gegen SOPA und PIPA sind Wir erstmals auf ACTA aufmerksam geworden. Das Interessante an diesen Gesetzen ist, das es von den Leuten verfasst wurde die vor zehn Jahren Software wie Kazaa, Napster und Limewire programmiert haben. Also die ersten Tauschbörsen überhaupt. Nicht gewusst? Ist aber so!

Der Titel lautet „Keine Chance“. Man sieht es an der Vorratsdatenspeicherung hier in Deutschland. Sie wurde trotz massiver Netzproteste eingeführt, das Bundesverfassungsgericht erklärt die für nicht mit dem Grundgesetz vereinbar und kippt die VDS – erklärt sie für illegal. Und was ist jetzt? Jetzt wird ganz offen darüber Diskutiert wie man das „NEIN“ des Bundesverfassungsgerichts umgehen kann und DOCH die VDS einführen kann. Nur heißt sie dann halt anders. Genauso wird es mit SOPA, PIPA, ACTA und allen anderen Zensurgesetzen sein. Erst probiert man den großen Hammer. Natürlich regt sich Protest. Dann „knicke man ein“, gibt nach, VERSCHIEBT das Gesetz, schwächt es vielleicht ein bisschen ab und das war‘s dann. Danach wird das ganze heimlich still und leise einfach nebenher durch gewunken und keiner hat was bemerkt.- Wäre ja nicht das erste Mal.

Haben die amerikanischen Firmen ihre Zensurgesetze, werden die Europäischen Firmen nicht mehr lange auf sich warten lassen. Sehr schnell wird es deutsche und französische und andere Fassungen geben. Demokratie? Wir haben und doch dafür entschieden! Das zumindest werden die Medien sagen. Jetzt schon predigen uns doch führende Medienexperten, Wissenschaftler und andere „Personen des öffentlichen Lebens“ das SOPA,PIPA und ACTA was ganz tolles sind. Aber wie gesagt. Wer von „Gleichschaltung der Medien“ spricht, ist ganz schnell ein Verschwörungstheoretiker und nicht ernst zu nehmen. Ich meine…. der Irak hatte ja auch Massenvernichtungswaffen.

Letzten Endes kann es mir egal sein. Treffen wird das Gesetz ohnehin nur die, die von der Technik keine Ahnung haben. Diejenigen die keine offenen DNS Server kennen, die wissen wie man solche „Sperren“ umgeht, oder wie man eine verschlüsselte Verbindung aufbaut damit der Provider eben NICHT allen Datenverkehr filtern und mitlesen kann. (Was er später laut ACTA muss.) Aber dennoch bin ich immer wieder sehr gespannt, wann die ersten „politisch inkorrekten“ Webseiten gesperrt werden. Und vor allem, mit welchem Vorwand.

Tritt der Diskussion bei.